HOCP - Head of Close Protection

„Die Kaderausbildung für den Personenschützer“

 

Sie sind bereits Personenschützer und der behördlichen und privaten Sicherheitsbranche angekommen? Sie sind für einen Sicherheitsdienstler oder für eine finanziell unabhängige Familie als Personenschützer tätig und möchten Ihre Aufstiegschancen steigern. Sie möchten einmal die Einsatzleitung für den Personen-/und den Objektschutz in persönlicher Verantwortung übernehmen?

 

Sie sind ausgebildeter Personenschützer und/oder Sicherheitsbegleiter für Werte und Personen (mit Diplomabschluss) aber gewisse Positionen und Posten bleiben Ihnen verwehrt? Unser Fachseminar „Head of Close Protection“ wird Ihre Chance auf eine Führungs-/Kaderposition erhöhen. Es ist kein Geheimnis, dass Führungs-/Kaderposition gerade im Personenschutz/Familienschutz sehr selten, sehr begehrt aber auch sehr hoch dotiert sein können. Um eine Führungs-/Kaderposition im Personenschutz zu erhalten, reicht es nicht aus ein guter Kraftfahrer, ein guter Schütze, etc. zu sein.

Ausbildungsthemen:

  • Grundzüge der modernen Menschenführung
  • Riskmanagement
  • Mitarbeiterauswahl-/und Entlassung
  • Erstellen von Schwach-/und Gefährdungsanalysen
  • Vorbereitung und Durchführung von Schutzmassnahmen National und International
  • Objektschutzplanung
  • Planung von Mitarbeiterweiterbildungen
  • Budgetplanungen
  • Kundengespräche
  • Psychologie
  • Reiseplanungen
  • Verantwortlicher Schiesstraining (Planung und Durchführung)
  • Planspiel „Desert Tiger“
  • Informationsgewinnung und Umsetzung
  • Etikette, Stil und Form nach dem TG - Modell

Teilnehmerspektrum:

Das Fachseminar „Head of Close Protection“ richtet sich an:

  • Ausgebildete Personenschützer/diplomierte Sicherheitsbegleiter
  • Sicherheitsverantwortliche
  • Inhaber von Sicherheitsunternehmen
  • Behördliche Sicherheitsverantwortliche
  • Behördliche Personenschützer

Abschluss:

  • Diplom/Zertifikat (beim Erreichen eines Gesamtprüfungsergebnisses von mindestens 70 %). Ansonsten erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Ausgebildete Personenschützer/diplomierte Sicherheitsbegleiter
  • 21 Jahre alt
  • Keinen Eintrag im Zentralstrafregister
  • Lehrgangsgebühr vollständig einbezahlt
  • Deutsch in Wort und Schrift

Ausbildungsdauer:

  • 40 Unterrichtsstunden (a 45 Min)

Teil Wochenende 1:

Freitag bis Sonntag von 09:00 Uhr 17:00 Uhr

 

Teil Wochenende 2:

Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Seminarziel:

Die Teilnehmer sollen befähigt werden, als Verantwortlicher „Head of Close Protection“, den Schutz von Familien, Unternehmen und Einzelpersonen, selbständig zu planen, dauerhaft aufrecht zu erhalten und gewährleisten zu können.


Seminargebühren:

  • CHF 1.500,00 (inkl. Teilnehmerunterlagen)

Teilnehmerzahl:

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximalteilnehmerzahl: 10


Wenn Sie mehr über dieses Seminar erfahren möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir entwerfen für Sie und/oder für Ihr Unternehmen ein massgeschneidertes, individuelles Ausbildungs-/bzw. Schulungskonzept das explizit auf Ihre Wünsche und Erfordernisse eingeht, sodass ein optimaler Ausbildungseffekt erreicht wird. Wir garantieren Ihnen selbstverständlich absolute Diskretion.